Ladenburg: Erschließung Nordstadt

Die Stadt Ladenburg erschließt des Neubaugebiet Nordstadt, welches zwischen Weinheimer Straße und Kurzgewannstraße am nördlichen Rand von Ladenburg liegt. Es handelt sich dabei um ein reines Wohngebiet und umfasst eine Fläche von ca. 13 ha. Im nördlichen Bereich soll es über ein Trennsystem entwässert werden. Im südlichen Bereich erfolgt die Entwässerung im Mischsystem. Die Schmutz- bzw. Mischwasserkanäle werden an das Abwasserhebewerk an der Weinheimer Straße am südlichen Ende des Baugebietes angeschlossen. Die Niederschlagswasserkanäle münden in direkt im Baugebiet zu erstellende Mulden-Rigolen-Systeme. Somit wird gewährleistet, dass der Niederschlag dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt wird. Um eine geordnete Zufahrt zu gewährleisten wird unteranderem in der Weinheimer Straße ein neuer Kreisverkehr entstehen. Barrierefreie Haltestellen, Gehwege, Radwege inkl. Sicherheitsstreifen zu den Fahrbahnen sowie Baumquartiere runden das Gesamtbild ab.

TECHNISCHE DATEN

Straßenbau: 20.800m²
Kanalisation: SB Rohre DN 200 – 600 ca. 5547 m
Stauraumkanal: ca. 114 m DN 2200 Drachenprofil
Wasserversorgung: da 40-63 ca. 1250m sowie DN 80 – 200 GGG ZMA/ZMU ca. 2200m

PROJEKTUMFANG

  • Stadt Ladenburg
  • Abwasserentsorgung
  • Entwässerung
  • Wasserversorgung
  • Leitungsträgerkoordinierung
  • Straßenbau
  • Landschaftsbau
  • Objektplanung alle Gewerke
  • Bauüberwachung
  • Vermessung
  • SiGe-Koordination
  • Bestandsdokumentation
  • IN AUSFÜHRUNG
  • Baubeginn: April 2018
  • Bauede vsl. Dezember 2019
© Copyright 2019 Ingenieurbüro E. Schulz GmbH | Impressum | Datenschutzerklaerung